Schwing

Code of Conduct

Verhaltensgrundsätze der SCHWING Gruppe

Das Unternehmensleitbild beschreibt unser Selbstverständnis und gibt uns einen Rahmen für unsere Tätigkeit im Innen- und Außenverhältnis. Es bietet Orientierung für unsere tägliche Arbeit und gibt uns Ziele, auf deren Erreichung wir alle gemeinsam und zum Wohle des Unternehmens, seiner Mitarbeiter1 und Geschäftspartner hinarbeiten. Die Verfolgung dieser Ziele erfolgt stets unter Beachtung ethischer Prinzipien, gesetzlicher Vorschriften und allgemeiner Verhaltensstandards, deren Einhaltung für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens unverzichtbar sind. Wir erwarten, dass jeder, der für die SCHWING Gruppe tätig ist, die Gesetze und Vorschriften achtet und sein Handeln danach ausrichtet, Missachtungen werden nicht toleriert.
Dieses Verständnis von Grundwerten und Verhaltensstandards gilt einheitlich für das Management und für alle Mitarbeiter unserer Unternehmensgruppe. Die gleiche Grundeinstellung erwarten wir auch von unseren Geschäftspartnern. Die hohe Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema Compliance hat zur Folge, dass Verstöße oder Missachtung das Image und die Geschäftsbeziehungen der SCHWING Gruppe insgesamt gefährden. Aus diesem Grund hat Compliance in der gesamten Unternehmensgruppe vorrangige Bedeutung.

In diesemZusammenhang gelten für uns folgende Verhaltensgrundsätze:

- Beziehungen zu Wettbewerbern, Geschäftspartnern und Dritten -

Die SCHWING Gruppe lehnt jede Form der strafbaren Einflussnahme auf Entscheidungen von Kunden und sonstigen Geschäftspartnern durch Korruption strikt ab.


Bestechung fügt dem Unternehmen und seinen Geschäftspartnern Schaden zu. Die Annahme und Gewährung von Vorteilen oder Zuwendungen, die mittelbar oder unmittelbar dazu geeignet sind, Entscheidungen in unzulässiger Weise zu beeinflussen, sind verboten und werden straf- und arbeitsrechtlich verfolgt.


Das Eigentum der Unternehmensgruppe und der Geschäftspartner ist durch sorgsamen Umgang vor Beschädigung, Verlust oder Missbrauch zu bewahren.


Wettbewerbsvorteile der SCHWING Gruppe werden ausschließlich durch unternehmerisches Handeln verwirklicht. Die Unternehmensgruppe lehnt jegliche Art von verbotenen Absprachen ab.


Provisionen und Honorare, die an Berater, Vertreter oder Agenten gezahlt werden, müssen im Verhältnis zu den erbrachten Leistungen angemessen sein.


Vorteile jeglicher Art an Amtsträger und Beamte sowie an Beauftragte staatlicher Einrichtungen direkt oder mittelbar über Dritte, sind grundsätzlich untersagt.

- Einhaltung von Gesetzen -

Die SCHWING Gruppe lehnt jede Form der illegalen Beschäftigung und Schwarzarbeit ab. Die Unternehmensgruppe legt besonderen Wert auf die Beachtung und Umsetzung der gesetzlichen Reglungen zur Beschäftigung von eigenen wie unternehmensfremden Mitarbeitern.


Geltende länderspezifische Gesetze und Vorschriften sind zwingend einzuhalten. Bei Auslandsgeschäften sind zudem die Normen der jeweiligen Empfängerländer sowie international geltendes Recht / geltende Regelungen zu beachten.


Die Einhaltung nationaler Bestimmungen zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an den jeweiligen Arbeitsplätzen wird in der SCHWING Gruppe gewährleistet.


Die SCHWING Gruppe bekennt sich zu ihrer Verantwortung für Umweltschutz und einem schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Jeder Mitarbeiter ist gehalten sein eigenes Verhalten darauf abzustimmen, dass das Geschäftsleben umweltgerecht gestaltet wird. Es wird auch erwartet, dass die Lieferanten die natürlichen Rohstoffe im Sinne des Umweltschutzes verwenden und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt oder das Klima minimiert oder beseitigt werden.



- Sozialverhalten -

Die Wertschätzung aller Mitarbeiter, unabhängig von Nationalität, Alter, körperlicher Beeinträchtigungen, sexueller Orientierung, Geschlecht, Religion und sonstiger gesetzlich geschützter Merkmale, ist Zeichen von Toleranz und Weltoffenheit und für die SCHWING Gruppe als international tätige Unternehmensgruppe unverzichtbar und selbstverständlich. Die SCHWING Gruppe lehnt jede Form der Diskriminierung ab.

Die Unternehmensgruppe SCHWING erwartet von allen Mitarbeitern Loyalität und achtet darauf, dass die Mitarbeiter nicht in Situationen geraten, in denen ihre persönlichen und/oder finanziellen Interessen mit denen der Unternehmensgruppe oder ihrer Geschäftspartner kollidieren. Sämtliche geschäftliche Aktivitäten, die den Interessen der SCHWING Gruppe entgegenstehen und der Unternehmensgruppe schaden könnten, sind zu unterlassen. Interessenkonflikte hat der Mitarbeiter unverzüglich seinem Vorgesetzten zu melden.



- Umgang mit vertraulichen Informationen -

Das geistige Eigentum unserer Unternehmensgruppe, im speziellen betriebsinterne Daten, Vorgänge und Vorhaben, ist vertraulich zu behandeln.


Die SCHWING Gruppe gewährleistet die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Jede Art der Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. Angaben zu Mitarbeitern, Kunden und Zulieferern) muss in Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen erfolgen. Dokumente mit persönlichen Daten über Mitarbeiter werden vertraulich behandelt und vor unberechtigtem Zugriff gesichert.



- Soziales Engagement -

Die SCHWING Gruppe spendet nur für Organisationen und Einrichtungen, die allgemein anerkannte Ziele verfolgen. Spenden dürfen nicht eingesetzt werden, um Entscheidungen zu Gunsten des Unternehmens zu beeinflussen.


Die Unternehmensgruppe SCHWING beteiligt sich weder direkt noch indirekt an politischen Aktivitäten.



1 Um die Lesbarkeit zu erleichtern, wird auf eine differenzierte männliche und weibliche Form verzichtet. Die männliche Form beinhaltet auch immer die weibliche Form.
Stand: August 2015
Dr. Gunther Abolins Geschäftsführer                         SCHWING GmbH Xianliang SHA Geschäftsführer                         SCHWING GmbH