Schwing

Hamburg

Stetter Turmanlage HN 3,0 bei Neuland Beton in Hamburg

Als Ersatz für eine Wettbewerbs-Mischanlage nahm Neuland Beton in Hamburg vor einiger Zeit eine Stetter Mischanlage HN 3,0 in Betrieb. Stationäre Stetter-Betonmischanlagen vom Typ HN wurden in den letzten fünf Jahren weltweit ca. 500-mal installiert. Das flexible Modularkonzept dieser Baureihe macht es möglich, die Anlage auf die spezifischen Kundenbedürfnisse zuzuschneiden. Neben den allgemein eingesetzten und individuell wählbaren Ausrüstungen, wie Zwangsentstaubung, Kameraeinbau und Zusatzmittelverarbeitung kam hierbei ein betoniertes Reihensilo mit sieben Kammern und einem aktiven Lagervolumen von 1.200 m³ zum Einsatz. Eine besonders geräumig ausgelegte Konzeption erlaubt eine gute Zugänglichkeit zu allen Komponenten, die z. B. für Servicearbeiten von großem Vorteil ist.

Zur Steuerung der Anlage wurde eine Stetter MC400 installiert. Diese bietet flexible Erweiterungsmöglichkeiten und damit die Berücksichtigung besonderer Präferenzen des Anwenders. In diesem Fall wurde ein Barcodeleser für die Kiesanlieferung verwendet. Dabei erfolgt nach dem Einlesen des Codes automatisch die Zuordnung des angelieferten  Zuschlagstoffes aus dem Ausgabebunker zu dem Lagerort, also der entsprechenden Kammer im Reihensilo.

Eine Kombination von Stetter-Mischanlage und Stetter-Steuerung bietet nicht nur den Vorteil alle Komponenten aus einer Quelle beziehen zu können; zusätzlich wird die beste Effizienz und Leistung durch die Abstimmung der mechanischen Prozesse und deren Abbildung in den Ablaufprozeduren der Steuerung zu 100 % gewährleistet.

Die Produktionskapazität der Anlage liegt bei bis zu 800 m³ Festbeton/Tag. Die HN 3,0 gehört zu der Produktlinie der stationären horizontalen Stetter HN-Anlagen, die ebenfalls für semimobile Einsatzfälle mit mobilem Fundament ausgerüstet werden können. Die Typenreihe der HN-Anlagen umfasst jeweils in Mischergröße/Festbeton (m³/h) HN1,5/80; 1,67/89; 2,25/104; 2,5/111; 3,0/122; 3,5/132; 4,0/148. Ergänzt wird diese Typenreihe durch die H 5,0/173 und die H 6,0/184.